Säen, düngen und ernten. So einfach geht Kundengewinnung durch Vertrauen 

Normale Kirschbäume tragen nur im Sommer Früchte. Der trust marketing Kunden-Kirschbaum ist eine Spezial-Sorte und produziert nonstop Ergebnisse. Das ganze Jahr über. Mehr, als Sie auf einmal verarbeiten können. Hier lesen Sie, wo Sie ihn pflanzen sollten und welchen Dünger er braucht.

Mit dem Wort „Ernte“ assoziieren viele nicht gerade entspannte Gelassenheit. Es kann furchtbar anstrengend sein und wenn man Pech hat, fällt sie saisonbedingt sogar richtig mau aus. Streichen Sie dieses Bild aus Ihrem Kopf.
Womit ich schon eine prima Überleitung geschaffen habe zur Kundengewinnung mit meinem trust marketing Konzept. Hier geht es auch um Ernte. Nur eben, dass sie das ganze Jahr stattfindet und eben kinderleicht ist, wenn man vorher das Richtige gesät hat. Dazu gibt es eine zauberhafte Geschichte. Fand exakt so letzte Woche statt und verursacht mir nach wie vor verdoppelten Herzschlag:

Mein Saatkorn – Ein kleiner, gedruckter Marketingratgeber

In meiner tatsächlich so stattgefundenen Begebenheit habe ich mir zuerst ein digitales Werk gegriffen. Mein eBook „Fruchtendes Marketing für blühende Geschäfte“. (Gibt es gratis auf meiner Webseite.) Vor einigen Monaten habe ich einige Exemplare drucken lassen. Es sieht sehr hochwertig aus und enthält 19 Kernbotschaften aus dem Marketing für Kleinunternehmer, Selbständige und Dienstleister. Der Druck hat mich weniger als 3 Euro pro Büchlein gekostet. Dieses Samenkorn konnte ich prima streuen: auf Netzwerktreffen, Seminaren und Vorträgen. Die Menschen waren größtenteils begeistert über dieses kleine Geschenk. So richtig was Anfassen. Digital ist eben nicht alles.

Die Ernte – Umsatz

Es haben sich daraus schon einige Aufträge ergeben. Doch letzte Woche passierte folgendes: Ich bekam eine Anfrage von Erika. Ich habe Sie auf einem Seminar kennen gelernt. Sie rief mich an und wollte mein kostenfreies “Kick-Start-Marketing-Telefon-Coaching” buchen. Dies ist als kleines Guddi im Büchlein integriert und ist nichts anders als ein Gutschein für eine 30 Minuten Telefonberatung. Ich freute mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Nach vier Monaten – Wow! Ich bedankte mich per Mail, dass sie nach so langer Zeit an mich dachte.

Erikas Antwort:

“Ich danke Dir! Noch was wollte ich Dir sagen: Wer Dein Büchlein gelesen hat und sich Dein Konzept anschaut, der vergisst Dich gar nicht mehr. Egal, wie viel Zeit dazwischen ist. Ich habe mir gedacht, mit dieser Frau möchte ich zu tun haben. Und ich wünsche mir, dass wir eine solche Wirkung auch für mein Konzept hinkriegen. Dir auch einen schönen Abend, liebe Grüße Erika“ 

Düngen nicht vergessen

Was will ich mit dieser Geschichte sagen und was kannst du für dein Marketing lernen. Hier meine trust Marketingtipps für dich:

  1. Habe ein Geschenk bei Offline-Treffen dabei, das deine Kompetenz und Erfahrung beweist.
  2. Sei großzügig mit Wissen. Gebe Know How weiter und helfe anderen Menschen ihre Probleme zu lösen.
  3. Sei Vorbild für deine Branche. Zeige, das du deine Themen wirklich lebst und beherrschst.
  4. Digital ist nicht alles. Hochwertige Printmaterialen, etwas Schönes zum Anfassen hat auch im 21. Jahrhundert noch einen großen Stellenwert.
  5. Baue dir einen Verkaufsprozess auf, der Vertrauen aufbaut. Hier:- Stufe 1: Marketingratgeber mit wertvollen Tipps für die Zielgruppe
    – Stufe 2: Kostenloses Kennenlern- und Beratungsgespräch (Perfekt, um zu prüfen, ob man zueinander passt und auch die Herausforderungen des potenziellen Kunden lösen kann. Denn nicht jeder Kunde ist ein Traumkunde. Ich möchte jedoch nur mit Traumkunden arbeiten)
    – Stufe 3: Klares Angebot mit festem Preis und Zeitraum

Überlege Dir:

  1. Was könnte ein Geschenk für deine Zielgruppe sein. Was könntest du geben, um als Fachfrau / Fachmann auf deinem Gebiet wahrgenommen zu werden.
  2. Wie können Menschen deine Qualität / Leistung / Kompetenz testen? Wie kannst du vermeiden, dass man die „Katze im Sack“ kaufen muss? Wie kannst du beweisen, dass sich das Investment in deine Dienstleistung / Produkte lohnt?
  3. Welche Angebote könntest du auf deine Webseite stellen, die man sofort buchen kann. Mach es deinen Kunden leicht. Eiere nicht herum, sondern biete ganz konkret Bausteine an, die die Probleme deiner Kunden lösen.

 

Viel Spass beim Umsetzen und satte Ernte

Deine Susanne